ARCEVIA

Overview

ID: #6084
Typ: Dörfer und Kunststädte
Provinz: Conero Küste und Ancona Landkreis
Rating:
Rate this post

Karte





ARCEVIA

Sehenswürdigkeiten Arcevia:
Schloss Loratello;
Schloss  Pisticcio.

Unterkunftsmöglichkeiten in Arcevia: Hotels, Residence, Country House, Landferienhäuser und Bed and Breakfast (empfohlene Struktur auf der linken Spalte wählen).

Entfernung vom Meer: 54 Km

Wie erreicht man Arcevia mit dem Auto: vom Norden: nehmen Sie die Autobahn A14 Richtung Ancona, Ausfahrt Senigallia, weiter Richtung Sassoferrato, durchqueren Sie Bettolelle, Osteria, biegen Sie in die SP 14 ab und folgen Sie den Schildern nach Arcevia.

Vom Süden: nehmen Sie die Autobahn A14, Ausfahrt Ancona Nord, weiter auf der SS 76, biegen Sie  Richtung Sassoferrato ab, durchqueren Sie Camponocecchio und fahren Sie dann weiter Richtung Arcevia.

Wie erreicht man Arcevia mit dem Zug: Bahnhof von Senigallia, dann weiterfahren mit dem Bus.

Wie erreicht man Arcevia mit dem Bus: Busunternehmen Reni srl.

Wie erreicht man Arcevia per Flugzeug: Flughafen Ancona Falconara (45 km).

Familien mit Kindern und Kinderwagen können teilweise die Stadt zu Fuß zu besuchen.
Die Stadt ist teilweise Behindertengerecht.

NÜTZLICHE INFOS

Punto IAT – Arcevia (Touristen Infopoint)
Corso Mazzini 64
Tel: 0731.984561
Fax: 0731.984561
E-mail: e.girolimini@arceviaweb.it

WISSENSWERTES ÜBER  ARCEVIA

Arcevia ist ein wunderschöner Ort mitten im Grünen und in der Ruhe des Hinterlandes der Marken, 500 m über dem Meeresspiegel und in der Nähe von Senigallia gelegen.

Arcevia befindet sich in einer idealen Lage, um Urlaub in der Region Marken in voller Ruhe zu verbringen, und um die Kultur dieser schönen Region zu entdecken: in der Tat Arcevia, dank seiner geographischen Lage, war im Mittelalter ein wichtiger Knotenpunkt für Handel und Gewerbe in drei Regionen: Marken, Umbrien und das Herzogtum Urbino.

Die Geschichte von Arcevia hat uralte Wurzeln, und seine antike Seele kann man beim Schlendern und Besuchen diesen schönen Ort, regelrecht atmen. Bis 1817 hieß Arcevia Rocca Contrada. Später wurde es von einem Papst, Arces Via genannt, d. h. befestigter Ort.

Aber in der Tat waren die gallischen Senonen, die gleiche die Senigallia zur eigenen Kolonie machten, die es zum ersten Mal Arcevia nannten.

Dieses schöne Land im Herzen der Marken, die im Mittelalter Schauplatz vieler Kriege und Schlachten war, liegt nun als ruhiges Landwirtschaftszentrum auf dem Monte Cischiamo, Ziel  von denjenigen, die darauf bedacht sind, die Geschichte und diese harmonische Hügellandschaft zu entdecken. Hier fanden historische Kämpfe zwischen Guelfen und Ghibellinen statt, oder sogar noch heißere Kämpfe zwischen den Malatesta und den Kirchenstaat, der im Mittelalter verschiedene Bereiche der Marken kontrollierte.
Diese Gegend ist  dann auch dank der  Anwesenheit von Schlösser bekannt!

Die Arcevia Gegend ist das Land der Burgen in den Marken überhaupt. Eines der besterhaltenen Burgen von Arcevia und den Marken ist das Schloss Loretello: die Röte seiner Ziegelsteine sticht noch ins Auge, alles ist intakt geblieben, von der Zugbrücke bis zum Burgmauer. Diese Burg gehörte in der Antike der Einsiedelei von Fonte Avellana, dann im Jahre 1248 wurde an Arcevia angeschlossen.
Ein weiterer Schloss, vor den Toren der Altstadt von Arcevia, ist der von Piticchio. Er wurde auf den Ruinen einer lokalen Siedlung gebaut, besitzt eine schöne Promenade auf dem Patrouillenbereich und liegt auf einem Hügel, wo Sie einen herrlichen Blick auf die umliegenden Dörfer der Marken genießen können.

Ultime da ARCEVIA




x