IDEEN FÜR EINEN URLAUB IN SAN BENEDETTO DEL TRONTO, DER IHRE SCHÖNSTEN GEFÜHLE ZUM LEBEN ERWECKT

14 June 2016turismomarche

Verbringen Sie einen Urlaub in San Benedetto del Tronto und Umgebung. Spannende Aufenthalte und Aktivitäten, um die schönsten Gefühle zu erleben.

Der Sommer steht an der Tür und wir empfehlen Ihnen einen Urlaub in San Benedetto del Tronto, da es in dieser wunderschönen Stadt nicht nur Meer und Strände gibt. Königin der Riviera delle Palme, schöner und üppiger Badeort, immer beliebt dank einer perfekten Mischung aus erstklassigen Unterkünften für jeden Anspruch, breiten, goldenen Strände und vieler Veranstaltungen für die Unterhaltung von Jung und Alt, San Benedetto del Tronto ist viel mehr. Kunst, Geschichte, Kultur und Natur stellen eine Konstante im umgebenden Gebiet dar, mit Dörfer von einer atemberaubenden Schönheit und einzigartigen Städte.

Bevor Sie herausfinden, was es in der Nähe gibt, verdient San Benedetto del Tronto einen genaueren Blick: die ganze  Stadt wird vom Torrione, im XV Jahrhundert von der Familie Gualtieri errichtet, dominiert. Der Turm zeigt eine ungewöhnliche hexagonale, nach hinten flache Form und eine bescheidene Höhe. Eine quadratische Grundfläche ist die Eigenschaft des Turms „Torre Guelfa“, der sich in der Ortschaft Porto d’Ascoli befindet, wo man auch die Kaserne „Caserma Guelfa“ bewundern kann, mit Eckstab Stellen und internem Kreuzgang. Was die religiöse Architektur betrifft, zweifellos ist die San Benedetto Martire Kirche, die auf dem Grab des Heiligen gebaut wurde, einen Besuch wert sowie die Kathedrale von Santa Maria della Marina, von der Gemeinde im Jahre 1615 zu Ehren Unserer Lieben Frau vom Strand gebaut.

San Benedetto del Tronto ist die Symbol-Stadt der Riviera delle Palme; dazu gehören auch die schönen Städte Grottammare und Cupra Marittima, womit sie eine schöne und lebendige Uferpromenade teilt, mit geräumigen und für jeden Sport ausgestatteten Strände und den hohen Palmen, die die Straßen und Häuser im Jugendstil, die diesen Abschnitt der Küste charakterisieren, schmücken und wo Spaß und Gastfreundschaft eine Tradition darstellen, die jedes Jahr mehr und mehr Touristen ermöglicht, einen unvergesslichen Urlaub zu verbringen.

Wenn wir uns ein bisschen ins Landesinnere bewegen, finden wir das Dorf Massignano, in der Nähe von San Benedetto. Es  bietet seinen Besuchern viele Sehenswürdigkeiten, da es anscheinend schon seit der Römerzeit bewohnt ist. Viele sind hier die interessante Orte: von der Kirche San Giacomo Maggiore, bis zum Stadtturm, vom Museum für sakrale Kunst bis zur Abtei der Heiligen Felice und Adacto. Es ist dann fast ein Muss für diejenigen  die ihren Urlaub in San Benedetto del Tronto verbringen, sich einige Zeit zu nehmen, um eine der schönsten Städte Italiens zu besuchen, Ascoli Piceno. Hier können Sie sich von der wunderbaren Piazza del Popolo faszinieren lassen, fast vollständig in Travertin gepflastert, von schönen Gebäuden wie dem Kaffee Meletti, dem Palazzo dei Capitani und der Kirche von San Francesco umgeben und von der Feierlichkeit der Kathedrale von St. Emidio, dem Schutzheiligen gewidmet, beeindrucken lassen, deren Reliquien in der Krypta erhalten sind. Die Stadt verfügt über ein beträchtliches historisches, künstlerisches und kulturelles Erbe, die schwer zusammenzufassen ist, das aber sicherlich genügt um die Neugier der anspruchsvollsten Touristen zu befriedigen.

Wenn wir mit den Tipps für einen Rundum-Urlaub fortfahren, schlagen wir vor, weiterhin ins Landesinnere einzudringen und in Acquasanta Terme und Roccafluvione, schöne Dörfer in der Natur und der Ruhe der Sibillini Berge, Halt zu machen. Das erste ist durch Schwefelquellen gekennzeichnet, die natürlich fließen und in den verschiedenen Thermen zu genießen sind, das zweite durch die verschiedenen Kirchen, die das Land so wertvoll machen, Land dass von vielen für lange Mountainbike-Touren oder richtige Ausflüge in den dichten Wäldern und in eine wirklich reiche und faszinierende Vegetation gewählt wird.

Drei andere hübsche und sehenswerte Dörfer in diesem Gebiet sind Montegallo, Montemonaco und Montefortino, in üppiger Natur getaucht, geschützt von den Sibillini Bergen und oft gewählt als Startetappe oder Ankunftsort für kürzere oder längere Wanderungen um die vielen Geheimnisse zu entdecken, die diese Gegend verbergen. Genau in dieser Gegend soll sich in der Tat die Höhle der Apennin-Sibylle befinden. Außerdem, gerade diese Dörfer sind die Orte von denen aus man zu Fuß zu den See von Pilatus (Lago di Pilato), aus der Eiszeit und einziger natürlicher See in den Marken, gelangen kann. Der Legende nach, unter seinem Wasser soll er eben die Überreste des Pilatus beherbergen, die auf mysteriöse Weise auf dem Weg nach Rom da gelassen wurden.

Offida ist ebenfalls einen Besuch wert wegen der Schönheit der Altstadt, wegen der verschiedenen Architekturen und Sehenswürdigkeiten und der herrlichen Umgebung, die es umrahmt. Zu den faszinierendsten Sehenswürdigkeiten zählt  die Kirche Santa Maria della Rocca, die sich über zwei Täler abhebt, in romanisch-gotischen Stil und im Jahr 1330 auf der ehemaligen Benediktiner-Kirche gebaut wurde. An drei Seiten von schroffen Felsen umgeben, richtet sie ihre Fassade nach außen während auf der gegenüberliegenden Seite, drei große polygonale Apsiden leicht erkennbar sind, wo sich in der Mittlere ein gotisches Portal befindet, das in die Krypta führt. Unter den zivilen Gebäuden die sicherlich einen Besuch wert sind, befinden sich das zwischen dem dreizehnten und vierzehnten Jahrhundert erbauten Rathaus (Palazzo Comunale), der Turm der Festung und der Teatro Serpente Aureo.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

What is 11 + 11 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)

x