4 TAGE IN DEN MARKEN, 2 ROUTENVORSCHLÄGE

8 July 2016turismomarche

Gehen Sie auf Entdeckung unserer Region! Zwei außergewöhnliche Routen; vier Tage in den Marken

Die Ferien müssen nicht unbedingt lang sein: um sich zu entspannen und Energie zu tanken reichen auch vier Tage in den Marken , denn hier findet jeder, was er sucht. Ob Erholung oder Spaß an den Badeorten oder ein abenteuerlicheres Programm, ob Sie  auf Entdeckung der Kunststädte gehen wollen, oder auf der Suche nach einer spannenden Naturerlebnis sind, in den Marken gibt es alles. Wir bieten zwei sehr unterschiedliche Routen, zwei Alternativen, um die Magie der Marken in nur 4 Tagen zu entdecken.

Die erste Route ist für diejenigen gedacht, die das Meer lieben, für diejenigen die, wenn sie an Urlaub denken, sofort das blaue des Wassers, goldene Strände, in der Sonne aalen, Spaß haben und bis auf spät in die Nacht am Meer tanzen im Sinne haben. Wir schlagen Ihnen vor, durch die schönsten faszinierendsten Badeorte zu gehen und ein wenig ihrer Magie mitzunehmen,  beginnend mit der schönen Engel Bucht von Gabicce Mare bis hinunter zu der schönen Pesaro, wo Sie lange Spaziergänge an ihrer Promenade machen können, um dann nach Fano überzuwechseln. Hier finden Sie einige Kilometer goldener Strände im Wechsel mit interessanten Naturreservaten, die sie nach Marotta führen werden, einem herrlichen Badeort mit Sandstränden die sich mit felsigen Stränden abwechseln; weiterhin werden Sie einen der beliebtesten Urlaubsorte finden, wo die Touristen jährlich auf seine schönen und goldenen Strände hinströmen, Senigallia, berühmtes Sommerzentrum mit seinem Samtstrand und die charakteristische Rotonda a Mare. Einmal in Ancona Gebiet angekommen, werden Sie von der natürlichen Schönheit der Conero Küste, mit unberührten Stränden, seiner schmalen Buchten und der atemberaubenden Landschaft begeistert sein, die von dem Vorgebirge bis zu dem klaren, blauen Meer zu sehen ist. Die Rede hier ist von der Gegenden um Portonovo, Numana und Sirolo, drei wunderbar intakt gebliebenen Perlen, von üppiger mediterraner Vegetation geschützt, die die besondere natürliche Schönheit der Strände verhüllt. Der letzte Ausläufer der Riviera ist das entzückende Dorf Porto Recanati, das bereits Teil des Macerata Gebietes ist und wo man viel Spaß und eine hohe Dienstleistungsqualität finden kann. Genau sowie hoch wie diejenige, die Sie in Civitanova Marche, Herzen des lebhaften Macerata Sommer, erwartet mit ausgezeichneten geeigneten Einrichtungen und weiten Stränden wo auch die Kleineren sicher spielen und Spaß haben können. Bei der Fortsetzung der Reise nach Süden, finden wir die schöne Porto Sant’Elpidio, Porto San Giorgio und Pedaso: auch wenn wir uns schon im Fermo Gebiet befinden, ändern sich die Landschaften nicht: breiten, goldenen Stränden und flachen Gewässern sind die perfekte Kulisse für einen Urlaub aus Spaß und Entspannung, gutes Essen und gute Musik am Meer dank der vielen Unterkünfte. Am Ende unserer schnellen Überblick über die schönsten Küstenstädte der Marken finden wir drei Städte, die die bezaubernde Riviera delle Palme bilden: Cupra Marittima, Grottammare und San Benedetto del Tronto. Die drei Fischerdörfer, von dem Wunsch vereint, das Gebiet aufzuwerten, sind einzigartig in Bezug auf die Landschaft, von großen und zugänglichen Stränden geprägt, so wie auf die vielen Unterhaltungs- und Sportsaktivitäten und die Jugendstilvillen mit Blick auf den Hafen. Das Bild wird noch von den Tausenden von hohen Palmen abgerundet, die die drei Strandorte decken, und ihnen einen einzigartigen und faszinierenden Anblick beschert.

Die zweite Route, die wir vorschlagen, ist sehr interessant, alternativ und unter vielen Gesichtspunkte auch abenteuerlich. Ausgehend von der schönen Montefeltro Gegend,  sollten Sie die alten Dörfer besuchen – wie Carpegna, Sassocorvaro, Piandimeleto oder Tavoleto – und ihre Festungen, Burgen und Schlösser, die dieses überwiegend gebirgigen und hügeligen Gebiet beherbergt; gehen Sie auf Entdeckung von Legenden und Traditionen, Geschichten, wunderbarer Architektur, bis hin zur Hauptstadt, die außergewöhnliche Urbino. Hier werden Sie von den Straßen verzaubert werden, wo man noch die Pracht der Renaissance atmen kann, voll in dem Gebäude ausgedrückt, das als  Symbol der Stadt gilt; der Dogenpalast mit seinen charakteristischen Türmchen, vom Architekt Luciano Laurana entworfen, der vor der Ankunft von Francesco di Giorgio Martini daran arbeitete. Wir empfehlen Ihnen dann weiterzugehen, bis zu einem der schönsten Naturschutzgebiete in der Region Marken, der Regionale Naturpark von Gola della Rossa und Frasassi, dass mit mehr als 9000 Hektar an den Hängen des Apennins in der Ancona Provinz, die Gemeinden Arcevia, Fabriano, Serra San Quirico und Genga, wo Sie die  faszinierende Frasassi Höhlen bewundern können, umfasst. Ein einzigartiges Gebiet mit einer antiken Schönheit aus einer üppigen Natur bestehend, die atemberaubende Landschaften auf Schluchten, steile Hänge, Wälder und Bäche eröffnet. Das wird Sie dazu anregen, eine andere ebenso suggestive Region der Marken zu entdecken, die Sibillini Berge und der Nationalpark. An der Grenze zwischen Marken und Umbrien diese massive außergewöhnliche Berge mit  hohen Bergkämme und von vier Flüssen durchquert, umfassen die Gebiete der Provinzen Macerata, Fermo und Ascoli Piceno. Neben den in der Natur eingetauchten, zeitlosen, faszinierenden Dörfer – wie Visso, Pievebovigliana, Arquata del Tronto, Montegallo, Montemonaco, Montefortino um nur ein paar zu nennen – in dieser Gegend kann man einzigartige Naturlandschaften und Panoramas bewundern, in erster Linie der Pilato See , der einzige natürliche See in der Region Marken, durch Gletscherbildung entstanden. Schließlich raten wir dazu,  diese kurze Tour durch die Marken in einem seiner Symbol Städte zu beenden, Ascoli Piceno und ihre Plätze zu besuchen, vor allem Piazza del Popolo und Piazza Arrigo. Bewundern Sie ihre Kirchen, und bleiben Sie vor der Kathedrale von St. Emidio stehen, versuchen Sie die Stadt in vollen Zügen zu leben, in jeder Hinsicht, denn in der Stadt der hundert Türme verbirgt sich an jeder Ecke eine Schönheit.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

What is 13 + 13 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)